Weinberg

Außerhalb des Dreiklangs aus Comedy, Krimi und Romanzen hat es die deutsche Serie schon schwer, gerade im Genreumfeld. Dass sich ausgerechnet ein kleiner Sender wie TNT da ran traut lässt sich kaum hoch genug bewerten. Mit „Weinberg“ vermengen die Autoren Arne Nolting und Jan Martin Scharf (Alarm für Cobra 11, Friesland, Der letzte Bulle) zusammen […]

Spring

Nach Resolution war abzusehen, Spring wird nicht die gewöhnliche (Horror)Liebesgeschichte. Louis und Evan lernen sich in Italien kennen und lieben, kleines Problem: Louis ist nicht das nette Mädchen von nebenan, 2000 Jahre alt, verwandelt sie sich in ein zeitweise sprichwörtlich fleischfressendes Monster. Behandelte Resolution noch das Thema Wahrnehmung, Realitäten und wie diese verschoben werden können, stellt […]

Near Dark

Wieder gesehen nach ca. 15 Jahren, geht wohl als Erstsichtung durch. Bigelows Quasi-Erstling erscheint wie ein großer schwarzer Rohdiamant. Noch nicht ganz die Wucht der nächsten Filme, die Figuren auch nicht komplett ausgearbeitet, aber: einer DER Filme der 80er und wie alle guten Vampirfilme, losgelöst vom Mythos des bluttrinkenden Ungeheuers. Als Neon-Western konzipiert, der die Frage […]

Ich seh, ich seh

Ambivalent. Einerseits birgt er eine schöne Ästhetik, die sachlich, nüchtern die Bilder transportiert. Inhaltlich wirft er die Frage nach Identitäten auf und was uns als Subjekt ausmacht, wie weit ist das eigene Ich dehnbar, bis wohin die Selbstverleugnung und wie ist die Außenwahrnehmung. Die Prämisse ist wie bei Seidl üblich (auch wenn er nur produzierte, […]

Jurassic World

Leider ohne Meersaurier, somit natürlich eine vertane Chance: Jurassic World. Einerseits kurzweilig, mit einige Referenzen an das Original, aber auch hölzerne Charaktere und Darsteller ohne Charisma. Anstatt Pratt hätte man auch einen Baumstamm nehmen können und Jessica Chastain war nie egaler. Neben dem Indominus Rex verblasst D’Onoforio als schäbiger Bösewicht. Somit drehte sich alles um […]

Nightcrawler

Wenn sich die Dunkelheit Bann bricht, fängt Lou Blooms Arbeit an, zunächst als Kleinkrimineller, dann als Unfallreporter der ohne Skrupel seine Videokamera auf die Opfer draufhält und in einem unmoralischen und skrupellosen Sender seinen idealen Abnehmer findet. Nightcrawler ist aus mehrere Gründen sehenswert. Zunächst Gyllenhalls Figur Lou Bloom der nie in den Verdacht gelangt auch […]

The Midnight After

Vor 10 Jahren ging Lost auf Sendung, eine Serie die Maßstäbe setzte: in Sachen schlampige Figuren und wirrem  Drehbuch, vor allem bezeichnend wenn Autoren sowohl überfordert sind und im Laufe der Zeit die Lust an ihrer Produktion verlieren. Ein ähnliches Problem hat The Midnight After. Bis auf eine kleine Gruppe, scheint Hing Kong komplett ausgestorben, […]

The Invitation

„That’s Los Angeles“ Die Antwort auf die Frage, ob das Verhalten der Gastgeber einem Gast der Dinner Party nicht seltsam vorkäme. Es muss wohl erst einiges passieren bis der Westküstenbewohner aus dem Häuschen gerät und sich aufschrecken lässt. Ungewöhnliches Verhalten bei einem Abendessen gehört auf jeden Fall nicht dazu. Eingeladen sind die engsten Freunde von […]

Deathgasm

Death to fake metal! Brodie ist die Art Schüler die von Ferris Bueller gemobbt worden wäre: Heavy Metal-Fan, schlacksig, Kuttenträger, lange Haare. Als Loser freut er sich natürlich als er die Noten zur „Black Hymn“ in die Gitarrenfinger bekommt, vesprechen diese doch unendliche Macht. Klappt natürlich nicht, stattdessen wird ein Demon beschworen, der die Ankunft […]

Tale of Tales

Liebe, Tod, Vergänglichkeit. Die klassischen und großen Menschheitsthemen, die auch immer wieder Sujets aller klassischen Märchen waren, nimmt sich Matteo Garrone als Vorlage um drei Geschichten zu erzählen die miteinander nur sehr lose verbunden sind, zudem alternierend erzählt werden: Die Königin die alles darum gibt endlich ein Kind zu gebären, der König der eine Obsession […]