Die Mumie

Nein, einfach nur nein. Die Mumie wird direkt nochmal getötet.
Dass Kurtzman sowohl als Autor und nun als Regisseur auf die Menschheit losgelassen wurde ist ein Verbrechen.
Er und sein Buddy Orci sind sogar schlimmer als Lindelof und Abrams. Die Mumie könnte locker als Direct-to-Video druchgehen. Aus den 90ern. Tom Cruise auf Remote und mit seinen Gedanken überall, aber nicht beim Film.
Annabelle Wallis steht in der gegend rum, mit der Austrahlung einer jahrtausenden alten Mumie. Warum Sofia Boutella und nicht sie die Mumie spielte, muss man nicht verstehen.
Auch sonst herrscht Verderben. Langweilig bis zum geht nicht mehr, keine Spannung, kein Charme, kein Esprit, nix. Nicht mal die Effekte sind ordentlich ausgeführt. Der komplette Film besteht ausschließlich aus Versatzstücken. Gesichter im Sandsturm. Tiere in Massen, sein es Spinnen oder Ratten die Menschen anfallen, der Zerfall der Mumie, der sich durch Löcher in der Haut darstellt.
Selbst darüber könnte man hinwegsehen, doch ist nicht ein Charakter dabei der auch nur den Hauch von Sympathie ausstrahlt. Leere Körper wohin man blickt. Passt zwar zum Thema, ist allerdings kontraproduktiv.
Und über 3D brauchen wir eh nicht reden.

Ein großes Nichts von einem Film.